Logo Hausbaublog Hagenburg

Aushub der Baugrube

von | Sep 23, 2016 | Rohbau | 1 Kommentar

Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen, in Kürze beginnen die Erdarbeiten mit dem Aushub des Kellers.Heute früh hatte ich mich mit dem Bauleiter, Herrn Müller, von Kühn Massivbau verabredet. Er teilte mir den Plan für den Start mit und wir sprachen noch einige Details durch. Herr Müller verfügt über langjährige Erfahrung und ist ein sehr gelassener und entspannter Typ, was wirklich angenehm ist – wir denken, dass er einen guten Job als Bauleiter machen wird 🙂

 

 

Nächste Woche geht es los – die beteiligten Unternehmen koordinieren sich bereits untereinander. So werden die in der Region bekannten Firmen Tessmer & Sohn und SAS Rohstoffe die Erdarbeiten + Entsorgung des Erdaushubs übernehmen. Da wir mit Keller bauen kommt einiges an Aushub zusammen, so dass wir den Gedanken, den Aushub selbst mit Hilfe aus dem Bekanntenkreis abzufahren, recht schnell wieder verworfen haben. Die Firma SAS (Steding) verfügt über die entsprechenden Sattelzüge – und bei ca. 220 m3 Aushub kommen 17-18 Züge zusammen – alleine hätte das Wochen gedauert.

Die Betonwände für die weiße Wanne sind ebenfalls hergestellt und können nächste Woche geliefert werden – genauso wie die Decke. Nach dem Erdaushub wird eine Sauberkeitsschicht aus Magerbeton erstellt, in die dann die Bewehrung eingebracht wird. Der Keller sollte innerhalb von 1 Woche stehen – dann werden noch die Innenwände gemauert und dann kommt auch schon die Filigranbetondecke und das Kellergeschoss ist erstellt. Die Firma Quinting wird die fachgerechte Ausführung mittels mobilem Labor analysieren und die Betonelemente speziell abdichten. Abschließend wird die Weiße Wanne dann noch zertifiziert.

Im Endeffekt verzögerte sich der Start noch einmal um einige Tage. Die Firma Helma, die für unsere Nachbarn baut, war so geschickt, den Grenzstein 1. komplett zuzuschütten und 2. auch noch ihren Bauzaun darumzubauen und dabei auch unser Grundstück zu nutzen. Ohne Worte. Wir haben ja nichts dagegen und der Zaun muss auch nicht mit dem Lineal gezogen sein, aber den Grenzstein zu verbuddeln und einzuzäunen ist schon eine starke Leistung… Bis jetzt braucht Helma 4 Grundstücke für EINEN Bau:

  • Ein Grundstück für den tatsächlichen Bau
  • Unser Grundstück für den Bauzaun
  • Das Nachbargrundstück für den Erdaushub
  • Ein weiteres Grundstück für den Baustellencontainer

Hier eine kurze Impression der intelligent geplanten Helma-Baustelle:

Am 29.09. hat die Firma AHB das Gebäude abgesteckt und am 30.09. ist Tessmer & Sohn für den Aushub der Baugrube angerückt. Gleichzeitig war auch SAS / Steding für die Abfuhr bestellt und mit drei Sattelzügen im Einsatz. Als ich um 09.30h auf der Baustelle vorbeischaute, war schon ein guter Fortschritt zu sehen.

Der Baggerfahrer und die LKW-Fahrer scheinen eingespielt zu sein und sich zu kennen („Der macht das gut, der Costa“ (Baggerfahrer)). Sobald ein Zug vollgeladen war und wegfuhr, setzte bereits der nächste, wartende zurück. Für einen kurzen Augenblick dachte ich, dass er gleich in der Baugrube landet, aber der Baggerfahrer gab ihm mit der Hupe ein kurzes Signal zum Stehenbleiben – knapp vor dem „Abgrund“.

Am 30.09.werden wir auf die Baustelle fahren und uns das Werk einmal anschauen. Passend dazu fällt natürlich heute der erste Regen seit 4 Wochen – hoffentlich gibt es dadurch keine Verzögerungen.

UPDATE vom 01.10.2016

Heute waren wir – nur einen Tag nach Beginn der Erdarbeiten – auf dem Grundstück. Uns war ja klar, dass der Kelleraushub recht ordentlich war, aber das Ergebnis hat dann doch schon beeindruckt. Innerhalb nur eines Tages ist Tessmer fertig geworden – der eingesetzte Bagger war aber auch nicht unbedingt die Standardgröße.Jetzt bekommt man schonmal eine ganz grobe Ahnung davon, welche Dimensionen Keller und Haus bekommen werden. Der Aushub, der nicht abgefahren wurde wird nach Beendigung der Kellerarbeiten zum Verfüllen genutzt. Die Kinder hatten mächtig Spaß und tobten auf den aufgetürmten Erdmassen herum und auch unser Hund war eifrig am umherwetzen – teilweise leichtsinnig nahe am „Abgrund“, aber es ist alles gut gegangen. Die Bilder des fertigen Aushubs haben wir ebenfalls hier angehängt.

Countdown bis zum Einzug:

If custom countdown is giving an error you may need to enable javascript - please visit Support Center for support.